2007-2010 | Energetisch Modernisiert | Ahlem
Acht Häuser mit CO2-neutraler Wärmeversorgung

Naugarderweg 3-5: Energieeffizienz in großzügigen Grünanlagen
Wohnen im Grünen mit altem Baumbestand

Habitat Wohnanlage

1999 wurde die HABITAT Wohnanlage vom Social Venture Network Europe prämiert und erhielt 2000 den Deutschen Spielraum-Preis zum Thema "Leben in neuen Siedlungen" sowie den niedersächsischen Staatspreis für Architektur.
Die Wohnanlage besteht aus fünf Häusern über 2,5 bis 3,5 Geschosse mit 93 Ein- bis Sechs-Zimmer-Wohnungen zwischen 58 m² und 94 m². Dabei variieren die flexiblen Grundriss-Typen, von klassisch bis Allraum-/Maisonette-Grundrissen und bieten Platz für verschiedene Nutzergruppen wie Familien, Großfamilien, Alleinerziehende, Senioren, Behinderte oder Wohngemeinschaften. Die Wohnanlage wurde im Niedrigenergie-Standard errichtet und verfügt mit seiner Regenwasserversickerung, dem Blockheizkraftwerk und einer feuchtigkeitgesteuerten Lüftungsanlage über moderne Komponeneten des ökologischen Wohnungsbaus.

 

Miete

Informationen

Andreas Olfermann, Tel.: 0511.3109-298

Nadine Biernath, Tel.: 0511.3109-240

 

Concerto/act2  in  Hannover-Ahlem

Concerto/act2 ist ein Projekt der Europäischen Union. Es fördert mit hohen Standards bis 2010 die Verbesserung der Energieeffizienz von Wohnhäusern und den Einsatz erneuerbarer Energien. Die Neugestaltung und energetische Modernisierung von acht Mehrfamilienhäusern mit 72 Wohnungen aus den Baujahren 1962 in der Richard-Lattorf Straße 39-45, in dem Naugarderweg 3-4 und Landsbergerweg 3-4 wird in vier Bauabschnitten mit fünf Bauleistungen erbracht:

 

1. Bauleistung

Neubau eines Betriebsgebäudes für die zentrale Holz-Pellet-Heizung. Sie versorgt die Wohnhäuser CO2-neutral mit dem erneuerbaren Energieträger Holz, das bei seiner Verbrennung nur das CO2 wieder freigibt, das es bei seinem Wachstum eingeschlossen hat.

Das Nahwärmenetz wurde ausgebaut und die acht Mehrfamilienhäuser über Unterstationen in den einzelnen Häusern angebunden.

 

2. Bauleistung

Die Außenanlagen wurden umgestaltet und ein Rinnen- und Muldennetz zur freien Regenwasserversickerung wurde angelegt.

 

3. Bauleistung

Alle Gasetagenheizungen müssen demontiert werden. Die Heizungs- und Warmwassersteigleitungen werden erneuert und alle Wohnungen an das Nahwärmenetz angeschlossen.

 

4. Bauleistung

Fassadensanierung und -dämmung (16 cm Dämmstoff, Wärmeleitgruppe 032), Kellerdeckendämmung, Dämmung des Treppenhauskopfes (10 cm Dämmstoff, Wärmeleitgruppe 032), Einbau neuer Kunststofffenster (Uw-Wert: 1,3 W/m2K) werden das äußere Erscheinungsbild der Häuser verändern.

 

5. Bauleistung

Abschließend werden Balkone saniert und im Erdgeschoss durch eine Treppe mit den Grünanlagen verbunden. Die Mieter können dann auf Wunsch private Mietergärten anlegen lassen und anmieten. Die Häuser bekommen neue Hauseingangstüren (Alu-Glas-Türelemente), Briefkasten-Klingelanlagen, Eingangsvordächer und Kellerhalsgeländer.

 

  • Moderne Gestaltung sorgt für ein freundliches Bild
  • Richard Lattorf Straße 43-45: Energieeffizienz in großzügigen Grünanlagen
  • Funktional und geschmackvoll: Fassaden und Eingänge
  • Naugarderweg 3-4: Balkongestaltung, Ergeschosse zukünftig mit privaten Gärten
  • Holz-Pellet-Heizanlage für 72 Wohnungen mit 166 kW-Leistung
  • Moderner Wohnkomfort in ansprechender Gestaltung
  • Naugarderweg 3-5: Energieeffizienz in großzügigen Grünanlagen
  • Moderner Wohnkomfort in frisch gestalteten Anlagen
  • Wohnen im Grünen mit altem Baumbestand

 

Energieeffizienz und neue Gestaltung

Erst durch diese Kombination von Anlagentechnik, Gebäudehülle und Energieträger sind effektive Energieeinsparungen möglich:

  • Heizwärmebedarf von vorher 127,34 kWh/m²a auf 47,55 kWh/m²a,
  • Endenergiebedarf von vorher 887.138,00 kWh/a auf 608.884,00 kWh/a,
  • Primärenergiebedarf von vorher 180,97 kWh/m²a auf 32,12 kWh/m²a,
  • CO2 Emissionen von voher 170,68 t/a auf 31,22 t/a 

 

Die Arbeiten wurden und werden aktuell in allen Häusern bei bewohntem Zustand ausgeführt und die Mieter mit einer Stromsparberatung in die neue Haustechnik eingeführt. Im Sommer 2010 sind alle Arbeiten fertig gestellt. 

 

Moderne Gestaltung, Energieeffizienz und hochwertige Haustechnik sorgen für den Wohnkomfort der Zukunft.

 

Besonderheiten:

  • Energetische Modernisierung mit effektiver Energieeinsparung
  • Nahwärmenetz mit zentraler Holz-Pellet-Heizung
  • Heizwärmebedarf: 47,55 kWh/m²a
  • Endenergiebedarf: 608.884,00 kWh/a
  • Primärenergiebedarf: 32,12 kWh/m²a
  • CO2 Emissionen: 31,22 t/a
  • Moderne Haustechnik
  • Grünflächengestaltung mit Rinnen-/Muldennetz zur freien Regenwasserversickerung
  • Neue Gestaltung mit Briefkästen, sanierten Balkonen und frischen Farben

 



Art der Immobilie
Stadt
Stadtteil
Größe
Auszeichnung für Gundlach: GPTW-Siegel

  Kontakt
  Anfahrt
  Impressum
  Datenschutz
  Gundlach intern