2008-2009 | Restauriert | Buchholzer Windmühle
Bewahrt und neu beflügelt


Mühlengeschichte 

Errichtet wurde sie 1868 in holländischer Bauweise mit dicken Wänden und aus Teilen einer Mühle des 16. Jahrhunderts. Bis 1931 ließen die benachbarten Bauern dort ihr Korn mahlen. In den 80er Jahren wurde sie zum kulturhistorischen Gut erklärt. Seitdem steht die Buchholzer Windmühle unter Denkmalschutz.

 

 

Miete

Informationen

Andreas Olfermann, Tel.: 0511.3109-298

Nadine Biernath, Tel.: 0511.3109-240

 

Restauriert und neu beflügelt

Von 2008 bis 2009 wurde die Buchholzer Windmühle nach den strengen Auflagen des niedersächsischen Denkmalschutzgesetzes in mühevoller Detailarbeit mit moderner Bautechnik restauriert und neu beflügelt. Der Mühlenkörper wurde entkernt, mit zusätzlichen Fenstern und einer Erdwärmeheizung versehen. Der Sockelbereich wurde wärmegedämmt und der Turm mit Naturschiefer gedeckt. Die Mühlenhaube wurde repariert, der Kehrbalken mit einer neuen Windrose bestückt. Die Flügel wurden instand gesetzt und auf ihr ursprüngliches Maß aus dem 19. Jahrhundert verlängert. Das kleine Fachwerkhaus, ursprünglich auch nicht zur Mühle gehörig, wurde sorgfältig demontiert und an seinen neuen Standort nach Isernhagen transportiert.

 

individuelles Wohnen

Die vier Etagen der Windmühle wurden sorgfältig saniert und bieten nun auf 180 m² hochwertigen Wohngenuss. Moderne Wohnkultur in historischem Gemäuer - an übrigens Hannovers einzigem Weinberg.

 

 

Besonderheiten:

  • Restaurierung und Neuaufbau eines kulturhistorischen Denkmals
  • Anwendung und Integration modernster Bautechnik und Werkstoffe
  • Energieeffizienz auch durch klimaschonende Wärmeversorgung
  • Verbindung moderner Wohnkultur mit historischem Bestand

 



Art der Immobilie
Stadt
Stadtteil
Größe
Auszeichnung für Gundlach: GPTW-Siegel

  Kontakt
  Anfahrt
  Impressum
  Datenschutz
  Gundlach intern