Recycling-Haus feiert Richtfest

| Über Gundlach, Immobilienprojekte, Nachhaltigkeit 0 0

Seit April 2018 baut Gundlach das bundesweit erste Recyclinghaus, das auch den Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) entspricht. Am 6. Juli 2018 wurde nun an Hannovers Kronsberg Richtfest gefeiert.

Im Giebel unter dem Richtkranz eröffnete Zimmerman Schneider von der Zimmerei Dach und Fachwerk das Richtfest mit den Worten: „Es wird gefeiert, wenn der Rohbau fertig und der Dachstuhl errichtet ist“. In seinem traditionellen Richtspruch verband er den Dank an Bauherren und Architekten mit der Bitte um Gottes Segen für das Haus. Gundlachs Ökologiebeauftragter Franz-Josef Gerbens, Gundlachs Technische Bestandsentwicklerin Corinna Stubendorff und Architekt Nils Nolting vom Büro Cityförster Hannover gaben Interviews und führten viel Fachgespräche mit den etwa 40 Gästen.

Vom ersten Spatenstich bis zum Richtfest waren es nur zweieinhalb Monate. Für die Planung des einzigartigen Projekts vergingen allerdings knapp drei Jahre. Grund: Es hatte vor allem länger gedauert als angenommen, wiederverwertbare Baumaterialien zu finden und Fachbetriebe, die sie entsprechend recyceln und einbauen. Beispiel Fenster: Der hohe Energiestandard am Standort Kronsberg erlaubt nur dreifachverglaste Fenster, die es aber gebraucht nicht gibt. So musste aus gebrauchten Fenstern die Doppelverglasung ausgebaut und in den alten Rahmen drei neue Scheiben eingebaut werden. „Ein 100-Prozent-Recyclinghaus wird es wohl nie geben können. Aber zum Beispiel hoffen wir, mit den gewonnenen Erfahrungen bei künftigen Neubauprojekten den Recyclinganteil erheblich erhöhen zu können“, kommentierte Gundlachs Bestandsentwicklerin, Corinna Stubendorf, das Leuchtturm-Projekt, das mit dem Architekturbüro Cityförster, spezialisierten Fachplanern und dem Institut für Bauforschung in Hannover durchgeführt wird.

Übrigens: Das aus Massivholz errichtete Recycling-Haus kann man mieten! Ob als Familie oder Wohngemeinschaft. Fragen Sie nach! Telefon 0511 3109-300

.