Leben in sozialer Vielfalt

Unsere Haltung: Wir bieten Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen in der Region Hannover. Mit innovativen Ansätzen begegnen wir den steigenden Baukosten. Lebensqualität entsteht durch vielfältige Quartiere und gute Nachbarschaft, die wir auf unterschiedliche Art fördern. Wir arbeiten seit Jahrzehnten mit sozialen Trägern in Partnerschaften in der jeder seine Kernkompetenz einbringt und schaffen damit Angebote für Menschen mit schwierigem Zugang zum Wohnungsmarkt.

Offene Fragen: Diskutieren wir mit Fachleuten aus Architektur, Planung, Politik und Verwaltung intensiv u. a.:  Was sind angemessene Wohnkosten?  Wie können wir Bauen (im Bestand) bezahlbarer machen?  Wie viel Wohnfläche ist angemessen?


Was wir tun

#Ziele

Neue Ziele 2021 bis 2023 | Vielfältiges Leben in sozialer Balance

Sozialer Wohnraum

Sozialen Wohnraum zur Verfügung stellen durch Verkauf von 17 Belegrechten pro Jahr aus dem eigenen Wohnungsbestand an die Stadt Hannover.

  2021 2022 2023
WU # # #

Geförderter Wohnungsbau

Der Anteil an geförderten Wohnungen im eigenen Bestand steigt jährlich an.

  2021 2022 2023
WU # # #
Erreichte Ziele 2018 bis 2020

Neubau eines sozialen Projektes

Verantwortlich: WU
Maßnahme: Am Steinbruch in Linen 21 Wohnungen für ehemals Wohnungslose geschaffen (Fertigstellung August 2021),
Herzkamp Baufeld A: Frauenhaus (Fertigstellung 2020)

Ziel: Ein soziales Projekt neu gebaut, zum Wohnen für spezielle Nutzergruppen, z.B. alte Menschen, junge Pflegebedürftige, Alleinerziehende, Studenten, Flüchtlinge, Obdachlose

2018 - 2020 | Ein soziales Projekt neu gebaut, zum Wohnen für spezielle Nutzergruppen, z.B. alte Menschen, junge Pflegebedürftige, Alleinerziehende, Studenten, Flüchtlinge, Obdachlose

Verantwortlich: WU
Maßnahme: Am Steinbruch in Linen 21 Wohnungen für ehemals Wohnungslose geschaffen (Fertigstellung August 2021),
Herzkamp Baufeld A: Frauenhaus (Fertigstellung 2020)

Ziel: Ein soziales Projekt neu gebaut, zum Wohnen für spezielle Nutzergruppen, z.B. alte Menschen, junge Pflegebedürftige, Alleinerziehende, Studenten, Flüchtlinge, Obdachlose

Standardisierter Musterbau kostengünstiger Wohnungsbau

Verantwortlich: BT, BU, WU
Maßnahme:
BT | Ziel wurde verfolgt; einige Kostentreiber festgestellt; Grundstück zur Realisierung nicht vorhanden 
BU | Ziel wurde nicht verfolgt
WU | Ziel wurde nicht verfolgt

Ziel: Standardisierten Musterbau kostengünstiger Wohnungsbau entwickeln (Planung und Kalkulation)

2018 - 2020 | Das Ziel wurde nicht erreicht. Standardisierung von Wohnungsbau ist für Gundlach schwierig. Rahmenbedingungen und Projekte sind zu unterschiedlich.

Verantwortlich: BT, BU, WU
Maßnahme:
BT | Ziel wurde verfolgt; einige Kostentreiber festgestellt; Grundstück zur Realisierung nicht vorhanden 
BU | Ziel wurde nicht verfolgt
WU | Ziel wurde nicht verfolgt

Ziel: Standardisierten Musterbau kostengünstiger Wohnungsbau entwickeln (Planung und Kalkulation)

Projekte zur Quartiersentwicklung und der Nachbarschaft umsetzen

Verantwortlich: WU
Maßnahme:
Teilerhöfe diverse Aktionen, Urban Gardening im Roderbruch und Ahlem
Ziel: In vier Quartieren Projekte zur Entwicklung des Quartiers und der Nachbarschaft umsetzen

Einige Aktionen wurden in den Teilerhöfen durchgeführt. Urban Gardening wurde im Rorderbruch und Ahlem intensiviert.

Verantwortlich: WU
Maßnahme:
Teilerhöfe diverse Aktionen, Urban Gardening im Roderbruch und Ahlem
Ziel: In vier Quartieren Projekte zur Entwicklung des Quartiers und der Nachbarschaft umsetzen

#OffeneFragen

Was wir uns derzeit fragen und teils kontrovers diskutieren

  •  Was sind angemessene Wohnkosten?  
  • Wie können wir Bauen (im Bestand) bezahlbarer machen? 
  • Welche Standards sind passend?
  • Wie viel Wohnfläche ist angemessen?
  • Was ist bezahlbar für wen?   
  • Was braucht es noch über den Wohnraum hinaus?

Zahlen

0

Plätze für Benachteiligte in Projekten

0

% aller Gundlach Mietwohnungen unter 8 Euro in 2019

0

Anzahl geförderter Mietwohnungen im Bestand

0

Quadratmeter Wohnfläche pro Kopf in den Teilerhöfen