Wirtschaftlichkeit | Strategie

Als Familienunternehmen mit über 125-jähriger ­Geschichte ist unsere Unternehmensstrategie seit je her auf lange Frist ausgerichtet. Seit fünf Generationen baut Gundlach solide, zukunftsfähige Häuser, die zum überwiegenden Teil heute noch bestehen. Ob Eigentum für Käufer oder Mietwohnungen für den eigenen Bestand, aus eigener Verantwortung gestalten wir unsere Bauten »enkeltauglich«. Wir sind stolz auf unsere Produkte. Dabei nehmen wir uns die Freiheit, Ökonomie nicht immer als alleinige Maxime anzusehen. Wir probieren Neues aus, riskieren dabei auch Rückschläge. So sind echte qualitative Entwicklungssprünge möglich – mit dem entscheidenden Quantum mehr Engagement, mit Spaß an der Sache und gutem Gefühl.

Zahlen Wirtschaftlichkeit/Strategie

0

Millionen Euro Netto-Jahresumsatz in 2016

0

m2 Wohnfläche 2016 durch Bauträger erstellt

0

Euro pro m² Durchschnittsmiete im eigenen Bestand

0

Wohneinheiten fremder Eigentümer durch Gundlach verwaltet

Gesteckte Ziele

Einstellung von mindestens 22% des Gewinns ins Eigenkapital

Jährlich 75 neue Wohnungen für den eigenen Bestand

Jährliche Maßnahme zur Reduktion der Prozess- oder Einkaufskosten um 5%

104 Mio. Euro Umsatz in 2018

„Die großen Herausforderungen für Bauunternehmen bzw. Bauträger sind in einem boomenden Markt der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit, die Herausbildung und der Erhalt der besonderen Gundlach-Qualität sowie eine wachsende Konkurrenz durch Bauunternehmen, die früher nie nach Hannover gekommen wären.“
Stefan Schostok, Oberbürgermeister der ­Landeshauptstadt Hannover

„Man wird sich als lokales Unternehmen gegen die großen überregionalen Unternehmen behaupten, handlungsfähig bleiben müssen. Den europaweit aufgestellten Unternehmen ist es egal, was hier vor Ort passiert. Bei Gundlach gibt es dagegen ein ausgeprägtes soziales Element.“
Rainer Müller Brandes, Geschäftsführung/Diakoniepastor, Diakonisches Werk Hannover

„Das Thema EnEV ist eine große Herausforderung. Ältere Bestandsimmobilien auf Nachhaltigkeit zu trimmen, ist eine Daueraufgabe. Bei Neubauten wird das ohnehin schon gemacht.“
Jan Böcker, Geschäftsführung Böcker GmbH

„Aufgrund der großen Nachfrage nach Immobilien und der verstärkten Bautätigkeit haben die Preise für Bauleistungen stark angezogen. Das hat dazu geführt, dass derzeit viel Wohneigentum und Mietobjekte im Hochpreissegment entstehen. Hierfür gibt es jedoch nur eine sehr begrenzte Kundenschicht. Es muss in unser aller Interesse liegen preisgünstiger zu bauen, um die Menschen mit den kleinen und mittleren Geldbeuteln mit angemessenem Wohnraum zu versorgen.“
Karl Heinz Range, Geschäftsführung KSG Hannover GmbH

Fragen, Lob & Kritik? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.