500 Jahre Reformation. Der Stadtkirchenverband bedankt sich bei Gundlachs gewerblichen Auszubildenen für die "Thesenwand" auf dem "Fest für Alle"

120.000 Besucher kamen am 26. August 2017 zum "Fest für Alle" in Hannovers Altstadt. Ein Fest für alle im Zeichen der Vielfalt mit Künstler, viel Prominenz in vier Kirchen, auf vier Bühnen, vier Plätzen und vier Hotspots. Gefeiert wurde das 500. Jubiläum der Reformation. Geladen hatte der Evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband.

 

Gundlachs gewerbliche Auszubildende unterstützten das Fest mit ihrer "Thesenwand", die sie vor der Marktkirche gefertigt und aufgebaut hatten; ganz im Sinn von Martin Luther, der seine 95 Thesen 1517 eigenhändig an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben soll. "Macht's wie Luther neue Thesen braucht das Land!" Das ließen sich viele Besucher nicht zweimal sagen und schlugen ihre Thesen über die gesellschaftliche Gegenwart und Zukunft an die Wand.

 

Im Namen des Stadtkirchenverbandes bedankte sich Jürgen Schabram, Geschäftsführer der Sozialen Wohnraumhilfe des Diakonischen Werkes Hannover bei Gundlach und seinen Auszubildenen für ihre Unterstützung des Festes.


               

  


Seit jahrzehnten arbeiten das Diakonische Werk und Gundlach in vielen Projekten wie zum Beispiel der Sozialen Wohnraumhilfe (www.gundlach-bau.de/web/mieten/projekte/amsteinbruch.html) zusammen.


Informationen zum "Fest für Alle"

www.diakonisches-werk-hannover.de/aktuelles-medien/stadtwette-2017/

www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-120.000-feiern-ein-Fest-fuer-Alle



Art der Immobilie
Stadt
Stadtteil
Größe
Auszeichnung der Bundesregierung für Gundlach: CSR-Preis für vorbildhafte und verantwortungsvolle Unternehmertätigkeit
Nachbarn – ePaper
Newsletteranmeldung

  Kontakt
  Anfahrt
  Impressum
  Datenschutz
  Gundlach intern