Was machen eigentlich Mama und Papa, wenn sie arbeiten? Kinder der Montessori Schule erkunden Baustelle am Altenbekener Damm

Die "Kängurus" der Montessori Schule Hannover erkunden Gundlachs Baustelle am Altenbekener Damm. Links mit Helm Oberbauleiter Frank Hertel. Rechts mit Helm Ingenieurin Anne-K. Scheffermann. Vorne recht Katja Meves vom Lehrerteam der Montessori Schule Hannover.
Luftige Höhen. Baustelle Altenbekerner Damm mit dem Maschsee im Hintergrund.
Ohne Baustellenausweis erhalten Gäste keinen Zutritt. Wie man den aber bekommt, zeigt Tobias Hoffmann vom Sicherheitsdienst den "Kängurus": Eine Handyfoto plus Name und Adresse wandern in den PC und ausgedruckt erhält Thees seinen Ausweis.Frank Hertel und Anne-K. Scheffermann stehen den "Kängurus" Rede und Antwort. Wie funktioniert eine Baustelle? Und Wer macht da eigentlich Was?

Die "Kängurus" der Montessori Schule Hannover waren neugierig und aufgeregt als sie zum ersten Mal in ihrem Leben eine Baustelle betraten. Im Rahmen ihres Projekt "Kinder erhalten Einblick in den Beruf der Eltern" erkundeten Sie am 19. Mai 2017 Gundlachs Neubau am Altenbekener Damm.

 

"Das ist toll hier!", strahlte Thees, nachdem er vom Sicherheitsmann Tobias Hoffmann seinen Gästeausweis mit Foto erhalten hatte. "Und jetzt weiß ich auch, was Mama so alles macht, wenn sie arbeitet."

 

Thees Mutter ist Anne-K. Scheffermann, Ingenieurin im Gundlach Bauunternehmen. Gemeinsam mit Oberbauleiter Frank Hertel erklärte sie den Kids alles was zu einer Baustelle gehört: Wer macht was, vom Helm tragen über Sicherheitsbestimmungen bis hin zu Bauplänen. Am meisten beeindruckt waren die Kinder von den drei großen Kränen, aber auch von den Verblendarbeiten und dem Einbau eines Aufzuges im Innenhof des Rohbaus.

 

„Ich finde es großartig, dass unsere Kinder so Einblicke in den Berufsalltag ihrer Eltern erhalten und sich im anschließenden Unterricht gegenseitig die Jobs ihrer Eltern vorstellen“, freut sich Anne Scheffermann.

 

Maria Montessori entwickelte 1907 ein pädagogisches Konzept, das vor allem in Montessori-Schulen angewandt wird. Es beruht auf dem Bild des Kindes als „Baumeister seines Selbst“ und verwendet deshalb die Form des offenen Unterrichts und der Freiarbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen:

www.montessori-regionhannover.de/montessori-schule-hannover/

Neubau Altenbekerner Damm

www.gundlach-bau.de/web/eigenheim-kaufen/neubau_wohnungen/wohnen_am_maschsee.html



Art der Immobilie
Stadt
Stadtteil
Größe
Auszeichnung der Bundesregierung für Gundlach: CSR-Preis für vorbildhafte und verantwortungsvolle Unternehmertätigkeit
Nachbarn – ePaper

  Kontakt
  Anfahrt
  Impressum
  Datenschutz
  Gundlach intern