zurück

Projekte

Cohousing Gottfried-Benn-Weg

"Teilen statt Besitzen" lautet das zukunftsweisende Wohnkonzept. Derzeit suchen wir Interessierte, die sich am Gestaltungsprozess beteiligen möchten.

HANNOVER-MISBURG | Gottfried-Benn-Weg, 30629 Hannover

Mietwohnung

Wohngruppe gesucht_Cohousing_Gottfried_Benn_Weg_Gundlach
Cohousing_Gottfried_Benn_Weg_Fassadenbeispiele
Ausstelung_Gottfried_Benn_Weg_Bauaumt Hannover
Ausstelung_Gottfried_Benn_Weg_Bauaumt Hannover
Ausstelung_Gottfried_Benn_Weg_Bauaumt Hannover
in Vorbereitung
Wohngruppe gesucht_Cohousing_Gottfried_Benn_Weg_Gundlach
Cohousing_Gottfried_Benn_Weg_Fassadenbeispiele
Ausstelung_Gottfried_Benn_Weg_Bauaumt Hannover
Ausstelung_Gottfried_Benn_Weg_Bauaumt Hannover
Ausstelung_Gottfried_Benn_Weg_Bauaumt Hannover

Cohousing-Projekt zum Mitmachen

Sie haben Lust in einer Mietwohngruppe zu leben und möchten Ihr zukünftiges Zuhause frühzeitig mitgestalten? Dann melden Sie sich jetzt  bei der Projektleitung der Firma PlanW:

anrufen

E-Mail schreiben

Neues Wohnquartier nahe des Mittellandkanals

Das Grundstück befindet sich in Misburg in unmittelbarer Nähe zum Mittellandkanal und dem Landschaftsschutzgebiet Misburger Wald im Baugebiet Steinbruchsfeld. Außerdem wird es mit besonders hohen Wärmeschutzstandards realisiert. Auf dem etwa 600 m² großen Grundstück im dem neu entstehenden Quartier Gottfried-Benn-Weg soll ein Cohousing -Mietobjekt mit ca. 3 bis 6 Wohneinheiten entstehen.

Das Wohnkonzept

Vorrangiges Ziel ist die Umsetzung der Projektidee als Wohnobjekt für eine Mietwohngruppe, die den Gedanken „Teilen statt Besitzen“ leben möchte und sich in einer gemeinschaftlichen Wohngruppe mit reduzierten Wohnungsgrößen und großzügigen Gemeinschaftsflächen zusammenschließen will.

Die Begleitung der Mietinteressenten übernimmt dabei das Büro PlanW. Die Mietergruppenbildung soll im Zuge der von planW geplanten Workshops erfolgen, die für den Spätsommer bzw. Herbst geplant sind. Als erste gemeinsame Veranstaltung ist eine gemeinsame Fahrradtour mit den Mietinteressenten geplant. Die Idee dabei ist eine Tour mit den Interessenten zum „ Teilen statt besitzen“- Grundstück im Misburg zu machen und als Zwischenstopps verschiedene Objekte wie Gundlach Mietwohnobjekt Teilerhöfe in Bothfeld, CasaNova Mietobjekt in Bothfeld und die Grasdachsiedlung in Lahe, wo ähnliche Grundideen des gemeinschaftlichen Wohnens vertreten sind, einzulegen. Diese Veranstaltung wird auch als Start der Entwurfsplanung angesehen, die in den weiteren Workshops mit der Mietinteressentengruppe fortgeführt werden soll bis der fertige Entwurf steht und die Genehmigungsplanung mit der anschließenden Bauantragsstellung erfolgen kann.

Der Konzeptentwurf

Das beauftragte Architekturbüro architekten schäfer krause schulz hat bereits in Abstimmung mit dem Bauherren und weiteren Planungsbeteiligten einen Konzeptentwurf erarbeitet, der als Grundlage bzw. Hülle zu verstehen ist und im weiteren Prozess durch die Mietinteressentengruppe mit „Leben“ gefüllt wird. Beim Vorentwurf wurde darauf geachtet, dass die Form des Baukörpers so gewählt wurde, dass diese die flexible Grundrissgestaltung zulässt und somit gewisse Gestaltungsmöglichkeiten vorhanden sind.

Das Besondere an dem Projekt

  • Zusammen Leben – individuell Wohnen
  • gemeinsames Planen von Anfang an
  • Konzepte zum Teilen von Ressourcen (Sharing-Economy)
  • Gemeinsamer Quartiersplatz
  • hohe Energiestandards
  • CarSharing für die Mietgruppe
  • Luft-Wasser-Wärmepumpe
  • Photovoltaikanlage auf dem Dach für die Eigenversorgung uvm.

 

Ansprechpartner für Mietinteressierte

planW | Büro Hannover
Statiusweg 24 | 30419 Hannover
Frau Fomiczenko-Beyer
0511.123 32 634 |  hannover@planw-gmbh.de

Zahlen und Fakten

Baubeginn voraussichtlich Herbst 2022
Fertigstellung voraussichtlich Winter 2023
Grundstücksfläche ca. 600 m²
Mietfläche 545 m² (inkl. Gemeinschaftsflächen)
Wohneinheiten nach individuellen Flächenbedarf der zukünftigen MieterInnen

Lage und Umgebung

Der ruhig gelegene Stadtteil Misburg bietet mit der Nähe zum Mittellandkanal und dem Misburger Bad schöne Möglichkeiten zur Entspannung oder Freizeitgestaltung. Schulen, Supermärkte und eine Auswahl an Restaurants sind über kurze Wege erreichbar.

Für den täglichen Bedarf ist alles in unmittelbarer Nähe bequem zu Fuß zu erreichen. Eine gewachsene Infrastruktur mit vielfältigen Einkaufsstätten, Ärzten, Apotheken, Schulen und Kindergärten machen Misburg zu einem attraktiven Stadtteil.

In direkter Nachbarschaft befindet sich der Mittellandkanal. Der grüne Stadtteil punktet dadurch bei seinen Bewohnern.

In nur wenigen Minuten sind Sie zu Fuß an der nächsten Straßenbahnhaltestelle.  Durch den Ausbau der Stadtbahnlinie 7 ist nun auch Misburg gut ans Straßenverkehrsnetz angeschlossen und die Innenstadt ist innerhalb von 20 Minuten erreichbar.