Soziale Projekte

Diagnostik- und Therapiezentrum für Kinder

Seit Ende März 2009 gibt es das erste Diagnostik- und Therapiezentrum für misshandelte, missbrauchte oder vernachlässigte Kinder in Niedersachsen unter dem Namen „Kind in Diagnostik (KiD)“.

KiD ein Haus für gewaltgeschädigte Kinder | Soziale Projekte | Gundlach

KiD ein Haus für gewaltgeschädigte Kinder

2008 wurde das erste Diagnostikzentrum für misshandelte und missbrauchte Kinder in Norddeutschland eröffnet. Das Gundlach Wohnungsunternehmen kaufte das ehemalige Gemeindehaus und vermietet es heute an das Therapiezentrum KiD. Kooperationspartner sind Die CHILDWATCH FOUNDATION gemeinsam mit der Anstalt Bethel Diakonie Freistatt. Ziel des Projektes ist es, den Kindern sowie ihren Familien ein Hilfsangebot anzubieten. In der Gruppe werden für einen begrenzten Zeitraum von ca. sechs Monaten 12 Kinder im Alter von ca. vier bis zwölf Jahren leben, die rund um die Uhr betreut werden.

Gundlach leistete einen Beitrag zur Verwirklichung des Projektes durch den Erwerb des ehemaligen Gemeindehauses in Groß-Buchholz, dass im Auftrag von Gundlach innerhalb von nur vier Wochen umfangreich um- und ausgebaut und dann vermietet wurde.

Die von der Stiftung Ein Platz für Kinder (Ehemals CHILDWATCH FOUNDATION) initiierte Einrichtung befindet sich in Trägerschaft der Bethel-Stiftung. Ziel des Projektes ist es, den Kindern sowie ihren Familien ein Hilfsangebot zu bieten. Zehn Kinder im Alter von ca. vier bis zwölf Jahren leben für einen begrenzten Zeitraum von rund sechs Monaten dort  und werden rund um die Uhr betreut.

In dieser Zeit bietet das Haus mit seinem wunderschönen, großzügigen Garten einen Rückzugsort für diese „Pause“, in der herausgefunden werden soll, welche nächsten Schritte die richtigen sind, um dem Kind zu helfen.

In der Gundlach Film-Episode KiD stellt Johanna Stengel, Gründerin der Stiftung Ein Platz für Kinder, das von ihr initiierte Projekt vor.

Mehr dazu können Sie in zwei Artikeln der HAZ lesen:
„Ein Haus zum Verstehen“, 23.09.2008
„Schutzraum für die Seele“, 29.06.2009