Soziale Projekte

ERSTE SMARTE UND BARRIEREFREIE MUSTERWOHNUNG FÜR SELBSTBESTIMMTES WOHNEN IM ALTER

In der von Gundlach betriebenen Seniorenanlage in der Buchnerstraße 15 wurde in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover eine altergerechte Musterwohnung eingerichtet. Eine Vielzahl technischer Assistenzsysteme unterstützen dabei das selbstbestimmte Wohnen im Alter.

Am 15. November 2017 eröffnete die Dezernentin für Soziales und Sport der Landeshauptstadt Hannover, Frau Konstanze Beckedorf, gemeinsam mit Gundlach Geschäftsführer Dr. Frank Eretge sowie weiteren am Projekt teilnehmenden Partnern die erste smarte, barrierefreie Musterwohnung mit technischen und baulichen Anpassungen in der Landeshauptstadt Hannover.

Ab sofort steht die „alltagsgerechte Musterwohnung“, die sich in der vom Gundlach Wohnungsunternehmen betriebenen Seniorenwohnanlage in der Buchnerstraße 15 befindet, allen Interessierten unter vorheriger Terminabsprache zur Besichtigung frei. Für Terminvereinbarungen nutzen Sie bitte den Kalender. Technik und bauliche Anpassungen verbinden sich fortan, um Bewohnern bei veränderter Lebenssituationen die Selbstständigkeit zu Hause zu ermöglichen - und das in allen Lebensphasen.

Know-how vereint
Unsere Erfahrungen in der Wohnungswirtschaft sowie die Expertise des Fachbereichs Senioren zu technischen Assistenzsystemen war bei der Ausgestaltung sehr hilfreich. Das Know-how der Wohnberatung der Region Hannover, der Behindertenbeauftragten der Landeshauptstadt Hannover, des Seniorenbeirates der Landeshauptstadt Hannover, des Bereichs Polizeiprävention (Einbruchsschutz) der Polizeidirektion Hannover sowie des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen bereicherten die Planung.

Technische Lösungen sorgen für mehr Sicherheit
Den Besucher erwarten LED-beleuchtete Fußleisten zur Orientierung im Dunkeln oder in der barrierefreien Küche eine automatische Herdabschaltung, die sich bei Überhitzung oder nach vorher festgelegter Zeit automatisch abschaltet. Komfortabel können über ein Tablet die Heizung reguliert, Licht geschaltet und mit einer externen Blutdruckmanschette die Blutdruckwerte kontrolliert werden.

Besichtigungstermin vereinbaren

Hinweis: Für Besichtigungstermine nutzen Sie bitte den angegebenen Link zum Kalender. Sollten Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich hierzu gerne an: 

Patrick Ney
Projektmanager für Digitalisierung der Seniorenarbeit und
in der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung

Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Senioren
Ihmepassage 5
30449 Hannover
Tel.: 0511/168-46545
57.24-Digitalisierung[at]hannover-stadt[dot]de

Nützliche Links
Zur Webseite: Seniorenberatung Hannover
Zur Webseite: Hannover.de - Barrierefreie Musterwohnung eröffnet

Partnerunternehmen